Zum Gedenken an Theo Renvert

Nur wenige Tage nach seinem 77. Geburtstag verstarb nach schwerer Krankheit unser FreuTod unseres Theond Theo. Er war uns verbunden seit seiner Teilnahme 1972 an einem Arbeitseinsatz im Katechistenzentrum der Diözese Koupela/Burkina Faso (Westafrika). Damals wurde durch Brunnenbau und Wasserleitungen die Versorgung in diesem immer wieder von Dürrezeiten heimgesuchten Land sicher gestellt. Die Zusammenarbeit mit Einheimischen und deren Sorgen und Nöte in einem der ärmsten Länder der Welt haben das weitere Leben von Theo nachhaltig geprägt. Von 1973 an haben die jährlichen Treffen des Afrika-Freundeskreises und später die Mitgliederversammlungen des Freundeskreises Nyang’oma/Kenia e.V. auf „Theo’s Hof“ stattgefundenIMG_2721 Kopie.

Eine Plakette und ein Afrika-Fenster in der Hofkapelle sind sichtbare Zeichen der jahrzehntelangen Verbundenheit.

Theo war ein großer Menschenfreund mit viel Humor. Wir erinnern uns an ihn in großer Dankbarkeit.